Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Schulterschmerzen, Nackensteife, Knieschmerzen, Tennisellenbogen, Gelenkbeschwerden und verwandte Beschwerden lassen sich besonders wirkungsvoll mit einer Kombination aus Akupunktur und Massage behandeln. Bei Interesse können Qi Gong Übungen erlernt werden, mit denen der Heilprozess auch zuhause oder am Arbeitsplatz aktiv gefördert wird bzw. erneuten Problemen vorgebeugt werden kann. Bei manchen Krankheiten sind Abkochungen aus chinesischen Heilkräutern anzuraten. Die Verordnung erfolgt nach individueller Zungen- und Pulsdiagnose.


Qi Gong
Mit Qi Gong kann man viele Krankheiten heilen - viele wiederum auch nicht. Voraussetzung für Heilung mit Qi Gong ist, dass man Vertrauen in die Methode hat und aktiv mitarbeitet.
Bei der Behandlung mit Qi Gong gibt es zwei Vorgehensweisen:
1) Die kranke Energie wird ausgeleitet, dann wird die gesunde Energie gestärkt.
2) Zuerst wird die gesunde Energie gestärkt, erst dann wird kranke Energie ausgeleitet.

Eine Behandlung mit Qi Gong stärkt darüber hinaus die Abwehrkräfte und das Immunsystem. Dies bewirkt:1) Krankheiten wird vorgebeugt, sie brechen nicht aus.
2) Bei bereits bestehenden Krankheiten wird der Krankheitsverlauf verkürzt oder günstig beeinflußt.
3) Bereits bestehende Krankheiten können ganz ausheilen.

Im Qi Gong Unterricht werden die Übungen in Form direkter Übertragung durch den Lehrer vermittelt. Dies hilft, die Meridiane durchlässig zu machen und Blockaden aufzulösen, wodurch die Fähigkeit die Übungen auszuführen sehr schnell erlangt werden kann. Weiter werden hierbei körperliche und geistige Beschwerden reguliert. So erlangt man Gesundheit und tiefe Freude.

© Nora Koubek | Rheindorfer Str. 13 | 53225 Bonn | Impressum | Datenschutzerklaerung